Process Safety for the 21st Century and Beyond

Weltumspannende Expertengruppe aus Industrie, Forschung, Behörden und Gesellschaft arbeiten gemeinsam daran die Prozess- und Anlagensicherheit von heute und morgen zu gestalten. Was sind die Herausforderungen, welche Ziele müssen wir erreichen und wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Sicherheit unserer Anlagen aus?

“It appears as if we are not learning lessons from the past, because the causes of failures for current incidents are the same as past incidents”

Forschung und Entwicklung im Bereich der Sicherheitstechnik wird seid den 1960er praktiziert. In diesem Zeitraum gab es tragische Zwischenfälle. Todesopfer, Umweltschäden und Reputationsschäden waren die Folge. Seitdem hat sich vieles geändert. Standards haben sich verbessert oder wurden erweitert. Insbesondere in der inhärenten Sicherheit und bei Managementsystemen konnten enorme Fortschritte erzielt werden. Trotzdem kommt es zu Zwischenfälle und diese werden weiterhin passieren, wenn die Herausforderungen nicht direkt angepackt werden.

Auch das CSE beteiligt sich aktiv an der Initiative „Process Safety for the 21st Century and Beyond“. Wir entwickeln neue Technologien, bilden junge Studenten aus und möchten Ingenieure sowie Führungskräfte aus Industrie weiterbilden mit dem Ziel die Welt von morgen sicherer zu machen.

Die Initiative wurde durch ein Steering Committee geleitet, das aus akademischen, industriellen, behördlichen und gesellschaftlichen Experten bestand. Auch Prof. Dr. Jürgen Schmidt war ein Teil der Expertengruppe und konnte mit seinen Erfahrungen und Wissen einen Beitrag zur zukünftigen Sicherheit beitragen.

Die Ergebnisse der Initiative und die Herausforderungen der Prozesssicherheit wurden gemeinsam in einer Informationsbroschüre veröffentlicht:

Broschüre zu Process Safety for the 21st Century and Beyond (PDF)

Log In

Create an account