Promotion

Auslegung von Berstscheiben für Zweiphasenströmung

Berstscheiben verhindern das Überschreiten eines nicht zulässigen Drucks in Behältern, Tanks und anderen technischen Anlagenteilen. Wird der Berstdruck erreicht, dann gibt die Berstscheibe eine Entlastungsleitung frei. Der Widerstand in dieser Leitung darf beim Durchströmen nicht zu groß sein. Andernfalls könnte der Druck vor der Berstscheibe weiter ansteigen.

In der chemischen Industrie strömen durch solche Berstscheiben häufig Gemische aus Gas und Flüssigkeit. Der Druckverlauf ist schwierig zu berechnen. Es gibt derzeit kein validiertes Modell, um die Berstscheibe samt Zuström- und Abströmleitung zu dimensionieren.

An einem Zweiphasen-Prüfstand (2ph-Loop des CSE-Instituts) werden geeignete Messmethoden entwickelt, um die Strömung in Berstscheiben zu charakterisieren. Für solche Gas/Flüssigkeitsströmungen wird ein neues Modell entwickelt, um Berstscheiben-Abblaseleitungen zuverlässig auszulegen. Das Modell soll mit den Messergebnissen validiert werden.

  • Modell zur Bemessung von Berstscheiben-Abblaseleitungen bei Zweiphasenströmungen.
  • Charakteristische Kennzahlen für die Bewertung des Strömungswiderstands und des Massenstroms durch Berstscheiben.
  • Experimentelle Validierung des neuen Bemessungsmodells mit verschiedenen Berstscheiben.
  • Zweiphasenprüfstand zur Messung von Kennzahlen für Berstscheiben-Abblaseleitungen.

Hinweis

Bitte lesen Sie die aktuellere Fassung dieses Projekts unter:
BurstDisk2Phase in englischer Sprache

Projekt-Daten

BeginnApril 2015
Projektzeitraum4 Jahre

Log In

Create an account