3. Wangerooger Sicherheitstage

Operational Safety und Safety Culture waren Kernthemen der 3. Wangerooger Sicherheitstage im April 2016 auf der Nordseeinsel Wangerooge. Erfahrungen austauschen und dabei kontrovers diskutieren über aktuelle Themen und Trends in der Sicherheitstechnik – damit verbinden die meisten Teilnehmer diese Sicherheitstage.

Impulsbeiträge über Highlights in der Sicherheitstechnik „Flammenrückschlagsicherung in Großraumflugzeugen“ und „3D-Druck von Sicherheitseinrichtungen“ der diesjährigen Sponsoren Rembe und Braunschweiger Flammenfilter bereicherten diese Diskussion. Weitere außergewöhnliche Beiträge zu komplexen Themen waren: Darf die Automatisierung den Menschen aus technischen Anlagen ganz verdrängen, oder ist der Mensch gerade in Zeiten schnell wachsender Automatisierungen wichtig, um komplexe Sachverhalte zu bewerten, weil es die prozessleittechnischen Geräte nicht können. Oder die Beiträge: Sind sehr seltene Ereignisse mit möglicherweise sehr großen Auswirkungen tolerierbar um unsere Umwelt zu schonen – Gashochdruckleitungen in der Nähe von dichter Besiedlung, damit unbewohnte Naturschutzgebiete geschont werden, oder LNG als Brennstoff für Kreuzfahrtschiffe mit mehr als 1000 Personen an Board, sind Beispiele dafür. Und es gibt viele andere Beispiele mehr. Über diese Themen wurde gesprochen. Sie wollen Antworten haben? Die gibt es wieder auf den 4. Wangerooger Sicherheitstagen in 2018 – zwischen den 11. Und 13. Juni 2018, natürlich auf der Insel Wangerooge. Alle weiteren Informationen sind unter https://cse-institut.de/wangerooger-sicherheitstage/ zu finden.

Log In

Create an account