PPS am CSE

Safety Mind Set

PPS-Experten haben ihren eigenen Kopf, ihre eigene Denkweise!

Geht es noch konservativer? Wahrscheinlich nicht, aber das ist auch gut so. Es geht um nicht weniger als Menschenleben und unsere Umwelt. Da darf man, nein – da muss man konservativ denken und handeln. Das tun PPS-Experten. So etwas muss jedoch gelernt werden. In der Regel geht das nicht von alleine.

Der Ingenieur liebt den Mittelwert!
Ein PPS-Experte sucht den Grenzwert.


Von einem PPS-Experten werden bestimmte Eigenschaften erwartet:

  • denke global aber konservativ
  • kommuniziere aktiv
  • bewerte disziplinübergreifend
  • handle sozial verantwortungsvoll und selbstbewußt
  • suche nach wirtschaftlichen Lösungen

Klingt einfach, ist jedoch kompliziert.

Man braucht dazu viel Erfahrung und ein gute Ausbildung:

  • Sicherheitsmethodologien / Praxis an Industrieanlagen
  • Interdiziplinäres Training in Teams, sicherheitstypisches Networking und aktive Kommunikation
  • Fundierte physikalische Grundlagen (Short cut Methoden) für Ergebnischecks und die Bewertung von Konsequenzen
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der numerischen Modellierung (Aspendynamics, gProms, CFD, Möglichkeiten und Grenzen der Methoden)
  • Bewertung von geeigneten Methoden für die Anwendung bei nicht-bestimmungsgemäßem Betrieb von Anlagen

Safety-Mind-Set

Die typische Ausbildung von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern reicht nicht aus für die geforderten Eigenschaften. Sie muss ergänzt werden, wenn ein PPS-Experte einen guten Job ausführen will.

  • Das CSE-Institut bietet Lehre im Bereich Prozess- und Anlagensicherheit.
  • Das CSE-Institut bietet Bachelor- und Masterarbeiten.
  • Das CSE-Instiut bietet Promotionsarbeiten.

Die optimale Vorbereitung für die Praxis in der Industrie – in enger Abstimmung und Kooperation mit der Industrie.

Log In

Create an account