Einrichtung am CSE

2 Phase Flow Loop

Gas/Flüssigkeitsgemische untersuchen? An der CSE Großversuchsanlage!

Am Gas/Wasser-Zweiphasenprüfstand des CSE-Instituts lassen sich Armaturen und Rohrleitungskomponenten prüfen. Und es können Messgeräte kalibriert werden. Messungen sind standardmäßig bis zu Drücken von 64 bar mit Luft oder Stickstoff und mit Wasser sowie mit Zweiphasengemischen aus beiden Komponenten möglich.

Anlage_01

Der 2-Phase Flow Loop besteht aus einem Gasspeicher mit einem Volumen von ca. 30 m3 und einem zulässigen Druck von 150 bar. Das Wasser wird aus einer Zisterne mit 110 m3 Volumen für die Messungen entnommen. Die Wasserpumpe hat eine Leistung von rund 300 m3/h bei einem Druck von 25 bar. Für Test mit höheren Drücken werden die Druckbehälter des High Pressure Loop eingesetzt.

Für die Messungen des Massenstrom stehen Hochpräzisions-Venturidüsen zur Verfügung, die kritisch durchströmt werden. Damit ergibt sich eine der genauesten Leistungsmessungen mit weniger als 0,2% Abweichung vom Messwert. Außerdem werden Coriolis-Durchflussmessgeräte eingesetzt.

Messungen

Zu den Standardmessungen des Zweiphasen-Versuchskreislaufs gehören:

  • Leistungen (Volumenstrom, Massenstrom)
  • Strömungswiderstände (Druckabfall)
  • Charakteristiken (Druck-Öffnung etc.)
  • Festigkeit (Druckstoss)
  • sonstige Strömungsuntersuchungen

Armaturenprüfungen sind beispielsweise möglich an:

  • Sicherheitsventilen,
  • Berstscheiben,
  • Stellventilen,
  • Klappen,
  • Blenden,
  • Düsen, und
  • anderen Armaturen.

Darüber hinaus dient der Kreislauf zur Kalibrierung von Messgeräten wie Durchflussmessern, Blenden, Düsen, etc.

Wesentliche Leistungsdaten des Kreislaufs:

  • Medien: Luft, Stickstoff, Wasser
  • Wasserspeicher: 110 m3 bei Umgebungsdruck
  • Gasspeicher: ca. 60 m3 bei 150 bar
  • Druckstufe: bis 64 bar
  • Temperatur: Umgebungstemperatur

Am CSE-Institut werden Sicherheitseinrichtungen erforscht und entwickelt, die mit Zweiphasenströmungen aus Gasen und Flüssigkeiten durchströmt werden. Dies ist beispielsweise typisch für Notentlastungseinrichtungen von druckführenden Apparaten und Anlagen.

Log In

Create an account